Amazon Affiliate Partner werden

Das Amazon PartnerNet ist das offizielle Affiliate-Partnerprogramm von Amazon. Du kannst dich hierfür kostenlos anmelden und verdienst dann an allen Verkäufen mit, die du für Amazon generierst. Der Einstieg ist simpel und als Webmaster kannst du dadurch einiges dazuverdienen. Betreibst du das Affiliate Marketing mit Amazon in Teilzeit, sind locker monatlich mehrere hundert Euro drin. Bist du ein Blogger mit einer großen Fangemeinde, kannst du mit Amazon langfristig sogar Millionen verdienen.

Um dir den Anfang zu erleichtern, stellen wir dir in diesem Artikel vor

Wie funktioniert das Amazon-Partnerprogramm?

Affiliate Partner von Amazon zu sein ist praktisch dasselbe, wie ein Affiliate bzw. Online-Partner von anderen Unternehmen zu sein. Website-Besitzer erhalten als Amazon Affiliate-Partner einen Anteil von dem Umsatz, den Amazon aus ihren Marketinganstrengungen erzielt. In der Regel handelt es sich dabei um Blogger, die auf ihrem Blog Artikel von Amazon bewerben. Sie fügen z. B. nachverfolgbare Links in ihre Blogbeiträge und andere Inhalte ein. Oft werden auch Anzeigen in der Kopf- oder Fußzeile sowie in den Seitenleisten der Websites ausgegeben.

Jedes Mal, wenn ein Besucher auf eine Anzeige oder einen Link auf der Website klickt, wird er zu Amazon weitergeleitet. Kauft dieser dann ein Produkt auf Amazon, erhält der Webmaster einen prozentualen Anteil vom Verkaufspreis. Die Provisionen für Partner von Amazon rangieren zwischen 1 und 10 Prozent des Produktwerts. Der genaue Anteil variiert dabei je nach Produktkategorie.

Jeder, der in irgendeiner Form Inhalte im Internet produziert und eine Fangemeinde online hat, kann sich mit Amazons PartnerNet zusätzliches Einkommen sichern. Dabei ist egal, ob es sich um ein Unternehmen oder eine Einzelperson handelt. Lies weiter und finde heraus, wie auch du Amazon-Partner werden kannst.

Wichtige Regeln für Partner von Amazon

Als Partner von Amazon erhältst du eine ausgezeichnete Möglichkeit, mit deiner Website und/oder deinen Hobbys Geld zu verdienen. Dennoch musst du dabei ein paar Anforderungen beachten. Lies dir diese also vor Beginn einer Partnerschaft mit Amazon genau durch. Andernfalls kann es bei einem Regelverstoß dazu kommen, dass dein Partnerkonto gesperrt wird.

Die meisten dieser Regeln sollen vermeiden, dass das System missbraucht wird. Zudem sollen sie sicherstellen, dass alle Produkte von Amazon nur in einem ethisch vertretbaren Rahmen beworben werden. Alle Richtlinien für das Amazon PartnerNet findest du hier. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Punkte daraus für dich zusammengefasst:

  • Erwähne keine Produktpreise, da diese sich regelmäßig ändern. (Es gibt bestimmte Ausnahmen, in denen du das dennoch darfst. Wenn du außerdem ein Amazon Affiliate WordPress-Plugin wie AAWP verwendest, werden Preise automatisch ausgegeben und aktualisiert, damit bist du auf der sicheren Seite!)
  • Gib auf deiner Website an, dass du durch Einkäufe, die auf deinen Empfehlungen basieren, eine Provision verdienst.
  • Prüfe deine Produktempfehlungen, damit sie keine irreführenden Informationen enthalten.
  • Verkürze keine Amazon-Affiliate-Links mit Linkkürzern.
  • Füge keine Affiliate-Links in eBooks, E-Mails oder Offline-Marketing-Kampagnen ein.

So erstellst du dein Amazon-Partnerkonto

1) Erstelle einen Blog oder eine Website

Hast du bereits eine gut laufende Website oder einen Blog, kannst du diesen Schritt überspringen. Andernfalls musst du eine Plattform erstellen, auf der du deine Inhalte präsentierst. Über deinen Content kannst du dann für Amazon-Produkte werben. Dein langfristiges Ziel ist also, interessante Inhalte zu veröffentlichen und dir so eine breite Leserschaft aufzubauen. Die meisten etablierten Partner von Amazon erstellen Blogs zu Themen, die ihnen Spaß machen. Reisen, Kochen, Holzbearbeitung, Tauchen oder Camping stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Darüber hinaus stehen dir unzählige Nischen offen. Wähle aber am besten immer ein Thema, das du wirklich feierst. Schließlich musst du dich regelmäßig in dieses Thema vertiefen, um als Amazon-Partner erfolgreich zu sein. Das Gute am Amazon PartnerNet ist, dass du nicht erst unzählige Website- oder Blog-Besucher haben musst, um als Amazon Affiliate zugelassen zu werden. Stattdessen kannst du einen Partnerantrag sofort einreichen, sobald deine Website erstellt ist. Nutze einfach eine Plattform wie WordPress, entwickle eine solide Content-Strategie und werde sofort Partner von Amazon.

2) Melde dich für das Amazon-Partnerprogramm an

Amazon Affiliate Partner werden - Anmeldung
Quelle: Screenshot https://partnernet.amazon.de/

Sobald deine Website oder dein Blog in den Startlöchern steht, registrierst du dich für das Partnerprogramm von Amazon. Zuerst besuchst du das Amazon PartnerNet und klickst dann auf „Jetzt anmelden“. Das funktioniert entweder mit deinem bestehenden Amazon-Konto oder du erstellst einfach ein neues. Danach gibst du deine Kontodaten wie Namen, E-Mail-Adresse und Wohnanschrift ein. Außerdem fügst du die Links für mobile Apps und Websites ein, auf denen du die Affiliate-Links, Banner oder Anzeigen ausgeben möchtest. Du kannst hier bis zu 50 App- und Website-Links angeben.

Amazon Affiliate Partner werden - Anmeldung
Quelle: Screenshot https://partnernet.amazon.de/

Im nächsten Schritt des Antragsverfahrens wählst du eine ID für dein neues Amazon Affiliate Online Business aus. Es folgen weitere Angaben zu deinen Apps oder Websites sowie zu den Produkten, die du bewerben möchtest. Produktkategorien wählst du dabei über ein Dropdown-Menü aus. Dazu gehören Bücher, Kleidung, Filme oder Spiele, die sich auf deine Apps oder Websites beziehen. Dann erklärst du deine Strategie: Wie willst du Traffic auf deiner Plattform generieren und damit Geld verdienen? Wie gehst du normalerweise beim Linkaufbau vor? Wie viele einzigartige Website-Besucher willst du jeden Monat erreichen?

Amazon Affiliate Partner werden - Anmeldung
Quelle: Screenshot https://partnernet.amazon.de/

Nach all diesen Angaben fehlt nur noch deine Telefonnummer. Klicke dann auf „Jetzt anrufen“. Du erhältst prompt einen automatisierten Anruf von Amazon, in dem dir eine PIN-Nummer mitgeteilt wird. Gib diese ein, um die Einrichtung deines PartnerNet-Kontos abzuschließen. Danach kannst du noch Steuer- und Zahlungsangaben vervollständigen. Das kannst du aber auch auf später verschieben und stattdessen auf dein Dashboard klicken, um sofort deinen ersten Amazon-Affiliate-Link zu erstellen.

Amazon Affiliate Partner werden - Anmeldung erfolgreich
Quelle: Screenshot https://partnernet.amazon.de/

Hast du dir Produkte ausgesucht, für die du werben möchtest, generierst du mit Amazon entsprechende Links. Dafür gibt es zwei einfache Möglichkeiten:

Amazon Affiliate Links erstellen - SiteStripe
Quelle: Screenshot https://partnernet.amazon.de/

Als zugelassener Partner siehst du nach dem Einloggen bei Amazon in der linken oberen Ecke deines Bildschirms das Tool „SiteStripe“. Damit kannst du Amazon-Produkte wie bei einem normalen Einkauf suchen. Funktionen wie „Kunden bestellten auch“ und Empfehlungen heben Produkte mit guten Bewertungen hervor. Willst du einen Link für ein Produkt, wählst du nur noch deinen bevorzugten Verlinkungsstil (Bild, Text oder Text und Bild). Schon erstellt Amazon einen Link für deine Website. Ganz einfach!

Amazon Affiliate Links erstellen - PartnerNet
Quelle: Screenshot https://partnernet.amazon.de/

Über den SiteStripe kannst du auch schnell zum Amazon PartnerNet navigieren, indem du im SiteStripe auf „Amazon PartnerNet“ klickst. Gehe dann auf „Partnerlinks erstellen“ und wähle „Produktlinks“, um zur Produktsuchmaschine zu kommen. Auch hiermit kannst du Produkte suchen, die Kategorien auf Amazon durchstöbern und zusätzliche Filter hinzufügen.

Wählst du zum Beispiel die Kategorie „Bekleidung“, kannst du die Ergebnisse weiter nach Damen, Herren usw. filtern. Modellnummern und Marken, spezifische Schlüsselwörter oder ISBN-Nummern von Büchern erleichtern dir ebenfalls die Suche. Hast du ein geeignetes Produkt gefunden, wählst du auch hier aus, ob du einen Bild-Link (mit eingebettetem Hyperlink), einen Text-Link oder einen Text- und Bild-Link erhalten möchtest.

Eine weitere, super einfache Möglichkeit, Affiliate-Links für Amazon-Produkte zu generieren, ist unser Amazon Affiliate WordPress Plugin. AAWP generiert diese Links in Form von Shortcodes. Dadurch hast du verschiedene Möglichkeiten, Amazon-Produkte in deine Seite einzubinden. Je nachdem, welchen Shortcode du wählst, kannst du ein Produkt oder mehrere Produkte verlinken. Außerdem gibt es verschiedene Anzeigeoptionen:

ASUS ZenBook 13 OLED UX325EA-KG322T 33,78cm (13,3 Zoll, Full HD, 1920x1080, OLED) Notebook (Intel...
  • Die überlegene OLED Display-Technologie mit 400 nits Leuchtkraft, endlich für Notebooks Perfekter Kontrast, maximale Leuchtkraft und traumhafte Farben. Damit keine Detail verloren geht, weder im Game noch bei der kreativen Arbeit
  • Sein extrem leichtes Gewicht von nur 1.150 Gramm und seine lange Akkulaufzeit machen es zum perfekten Begleiter – ob als mobiles Büro oder bei der Kreation neuer Ideen
  • Mit Intel Core Prozessoren von überall aus wie nie zuvor produzieren, Dinge erschaffen, sich mit anderen verbinden und zusammenarbeiten und die neuesten Games spielen. Sie revolutionieren den Workflow und ermöglichen erstaunliche neue Funktionen mit unglaublicher Geschwindigkeit
  • Erfüllt alle Anforderungen, das ASUS ErgoLift-Scharnier verbessert den Klang der Lautsprecher, sorgt durch den verbesserten Airflow für eine effiziente und leise Kühlung und ermöglicht ermüdungsfreies und ergonomisches Arbeiten durch einen bis zu 8 Grad geneigten Winkel der Tastatur
  • Keine Lust auf eine kleine Tastatur, nur damit der Nummernblock passt? Das patentierte NumberPad 2.0 ist die Lösung. Einfach aktivieren und lostippen Keine Sorge, das Touchpad ist gleichzeitig mit dem NumberPad 2.0 verwendbar

Letzte Aktualisierung am 1.12.2021 um 16:50 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Die vom Plugin generierten Produktboxen zeigen Produktdetails in attraktiven, conversionsoptimierten Boxen an. Textlinks sind „No-follow“-Links mit anpassbaren Titeln, die sich in einem neuen Fenster oder einer neuen Registerkarte öffnen.

Bestsellerlisten und Neuerscheinungslisten werden anhand von Keywords und nicht anhand von ASINs erstellt und können beliebig viele Produkte enthalten. Vergleichstabellen helfen deinen Kunden, Kaufentscheidungen zu treffen, und können auch eine beliebige Anzahl von Produkten enthalten.

Vorschau
Empfehlung
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Samsung Galaxy S21 5G, Android Smartphone ohne Vertrag, Triple-Kamera, Infinity-O Display, 128 GB...
Preis-Tipp
Motorola moto g100 Smartphone (6,7" - Display, 64-MP-Kamera, 8/128 GB, 5000 mAh, Android 11) Blau,...
Bildschirm
6,1" Super Retina XDR Display
6.1" Infinity-O Display
6,7" Display
Kamera
Zwei‐Kamera-System mit 12 Megapixel
Triple-Kamera mit 64 Megapixel
64-Megapixel-Kamerasystem
Speicherplatz
128 GB
128 GB
128 GB
Externe Speicherkarte
Betriebssystem
iOS
Android
Android
Kundenbewertung
-
-
-
Prime-Vorteil
Preis
877,04 EUR
819,00 EUR
499,99 EUR
Empfehlung
Vorschau
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Bildschirm
6,1" Super Retina XDR Display
Kamera
Zwei‐Kamera-System mit 12 Megapixel
Speicherplatz
128 GB
Externe Speicherkarte
Betriebssystem
iOS
Kundenbewertung
-
Prime-Vorteil
Preis
877,04 EUR
Weitere Infos
Vorschau
Samsung Galaxy S21 5G, Android Smartphone ohne Vertrag, Triple-Kamera, Infinity-O Display, 128 GB...
Bildschirm
6.1" Infinity-O Display
Kamera
Triple-Kamera mit 64 Megapixel
Speicherplatz
128 GB
Externe Speicherkarte
Betriebssystem
Android
Kundenbewertung
-
Prime-Vorteil
Preis
819,00 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Motorola moto g100 Smartphone (6,7" - Display, 64-MP-Kamera, 8/128 GB, 5000 mAh, Android 11) Blau,...
Bildschirm
6,7" Display
Kamera
64-Megapixel-Kamerasystem
Speicherplatz
128 GB
Externe Speicherkarte
Betriebssystem
Android
Kundenbewertung
-
Prime-Vorteil
Preis
499,99 EUR
Weitere Infos

Letzte Aktualisierung am 1.12.2021 um 16:40 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Datenfelder sind ideal, um einzelne Produktinformationen zu ergänzen, und mit Widgets kannst du Produktboxen, Listen mit Neuerscheinungen oder Bestsellerlisten in der Fußzeile oder Seitenleiste deiner Website platzieren. Du kannst Widgets auch in Verbindung mit Page Buildern wie Thrive oder SiteOrigin verwenden und deine Designs, Vorlagen und Titel individuell konfigurieren.

Der erste Schritt besteht darin, das Plugin zu installieren, es mit der Amazon-API zu verbinden und dann die eindeutige Tracking-ID zu finden, die du nach der Registrierung bei Amazon Associates erhalten hast. Diese ID muss in den Plugin-Einstellungen unter der Registerkarte „Amazon API“ eingegeben werden. Die Software fügt diese ID dann automatisch zu den von dir erstellten Affiliate-Links hinzu, um sicherzustellen, dass die über diese Links getätigten Verkäufe deinem Konto gutgeschrieben werden.

Dann hast du zwei Möglichkeiten, mit dem Plugin Links zu generieren:

AAWP Browser-Erweiterung: Shortcode Generator

1. Verwende die AAWP-Browsererweiterung

Am einfachsten geht das mit der AAWP-Browser-Erweiterung. Die Erweiterung generiert automatisch die gewünschten Shortcodes für jedes Produkt, das du auf deiner Partner-Website bewerben möchtest. Sie ist in den Browsern Chrome und Firefox verfügbar und bietet eine Auswahl an Vorlagen, Produktkombinationen und Anpassungsmöglichkeiten. Es sind Shortcodes für Produktboxen, Textlinks, Vergleichstabellen, Bestsellerlisten, Widgets und Datenfelder verfügbar.

Um einen Shortcode zu erstellen, navigiere einfach zu einer Produktseite auf Amazon und öffne die Browsererweiterung. Hier hast du viele Schnellaktionen für vordefinierte Ansichten sowie die Möglichkeit, den Shortcode so anzupassen, wie du ihn benötigst.

Sobald du den Shortcode über die Schaltfläche in der Erweiterung in die Zwischenablage kopiert hast, wechsle zu WordPress. Wähle dort den Beitrag oder die Seite aus, auf der du das Produkt platzieren möchtest, und füge den Shortcode ein, indem du den Cursor genau an der gewünschten Stelle positionierst, dann mit der rechten Maustaste klickst und „Einfügen“ wählst. Du kannst auch den Tastaturbefehl Strg + V verwenden, um den Shortcode einzufügen.

AAWP Mini-Guide - Shortcode einfügen

2. Verwende die AAWP-Shortcodes-Übersichtsseite

Eine zweite Möglichkeit besteht darin, die Shortcodes manuell zu erstellen. Alle Shortcodes sind auf unserer Shortcode-Übersichtsseite unter „Basis-Shortcodes“ aufgeführt. Kopiere hier den gewünschten Shortcode, indem du auf die entsprechende Schaltfläche klickst.

AAWP Mini-Guide - Shortcode kopieren

Logge dich dann ins Backend deiner Website in WordPress ein und suche den Beitrag oder die Seite, auf der du den Shortcode veröffentlichen möchtest. Positioniere auch hier den Cursor auf der Seite genau an der Stelle, an der der Shortcode eingefügt werden soll, bevor du mit der rechten Maustaste klickst und „Einfügen“ wählst oder den Tastaturbefehl Strg + V verwendest.

AAWP Mini-Guide - Shortcode einfügen

Jetzt musst du die ASIN (Amazon Standard Identification Number) des Shortcodes eingeben/ersetzen. Dazu musst du die richtige ASIN für das Amazon-Produkt finden, das du bewerben möchtest. Meistens werden diese Daten unter den Produktdetails angezeigt. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, schau dir die URL des Produkts an. Markiere die ASIN mit deinem Cursor, bevor du mit der rechten Maustaste klickst und „Kopieren“ wählst. Du kannst auch den Tastaturbefehl Strg + C verwenden, um die ASIN zu kopieren.

AAWP Mini-Guide - ASIN kopieren

Kehre schließlich zu der Seite zurück, die du in WordPress bearbeitet hast, und suche den Shortcode, den du zuvor dort eingefügt hattest. Ersetze die ASIN in diesem Shortcode durch die ASIN, die du in deine Zwischenablage kopiert hast (zwischen den Anführungszeichen). Verwende dann die WordPress-Schaltfläche „Vorschau“, um zu sehen, wie die Affiliate Links im Frontend aussehen.

AAWP Mini-Guide - ASIN einfügen

Wie funktioniert Affiliate-Marketing mit Amazon?

Affiliate Marketing mit Amazon funktioniert eigentlich wirklich einfach: Du veröffentlichst qualitativ hochwertige Inhalte auf deiner Plattform, um ein großes Publikum aufzubauen. In deinen Content baust du Affiliate-Links ein, welche deine Besucher zu relevanten Produkten auf Amazon weiterleiten. Die folgenden Content-Arten funktionieren dafür besonders gut:

  • Leitfäden für Anfänger – Diese sind besonders effektiv, wenn du eine Website zu einem Hobby hast. Liste alles auf, was Anfänger brauchen, und begründe es. Am besten unterteilst du die empfohlenen Produkte in Grundlegendes und Zusätzliches, damit die Leser nicht mit Angeboten überhäuft werden. Füge in beide Kategorien mehrere Produktlinks ein.
  • Leitfäden für Käufer – Erstelle einen detaillierten Leitfaden, worauf Käufer vor dem Einkauf eines Produkts achten sollten. Empfehle dabei bestimmte Produkte als Teil deiner Beratung.
  • Anleitungen – Bringe anderen eine neue Fertigkeit bei und empfehle nebenbei einige Produkte.
  • Zusammenfassungen – Erstelle Listen oder Sammlungen von guten Produkten, mit denen du persönliche Erfahrungen gemacht hast. Über Links zu Amazon können deine Besucher direkt darauf zugreifen. Gib einen kleinen Überblick über jedes Produkt und benenne seine Vorteile.
  • Blog-Einträge zu Geschenkideen – Nutze die erhöhte Nachfrage nach Geschenken während der Feiertage für dich: Erstelle einfach eine Liste von Produkten mit unterschiedlichen Preisen. Erkläre auch, warum jedes deiner empfohlenen Geschenke ansprechend ist.

Bedenke: Du musst innerhalb von sechs Monaten, nachdem du Amazon-Partner geworden bist, mindestens einen Verkauf erzielen; sonst wird dein Konto gesperrt. Gerade deshalb ist eine klar definierte Inhaltsstrategie so wichtig. Beginne mit einem einzigen Blogartikel, indem du einige empfohlene Produkte erwähnst. Veröffentliche dann regelmäßig neue Inhalte. Wenn du erst einmal die Vorarbeit geleistet hast, fließen die Provisionen langfristig wie von Zauberhand stetig auf dein Bankkonto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.