Bei dem Kauf unserer digitalen Produkte und Dienstleistungen gelten die folgenden Geschäftsbedingungen.

1. Nutzungsrecht

1.1 Der Anbieter (Florian Daugalies, Königsberger Straße 17, 68723 Oftersheim, Deutschland) räumt dem Käufer (Lizenznehmer) gegen Zahlung einer pauschalen und Versions-abhängigen Lizenzgebühr ein Nutzungsrecht für die angebotene Software ein.

1.2 Der Lizenznehmer darf den erworbenen Lizenzschlüssel nur selbst benutzen. Er darf Firmenangehörigen die Nutzung gestatten. Firmenangehörige sind fest angestellte Mitarbeiter des Lizenznehmers, hierzu zählen auch freie Mitarbeiter, wenn sie durch einen Ausschließlichkeitsvertrag an den Lizenznehmer gebunden sind. Besteht nur eine Kooperation oder gelegentliche Zusammenarbeit, so darf diesem Personenkreis die Nutzung nicht ermöglicht werden.

1.3 Die Software mit dem Lizenztyp „Standard“ schränkt die Nutzung auf ein Projekt ein (Internet-Adresse ist ausschlaggebend). Die Lizenzart „Business“ darf auf drei eigenen WordPress-Installationen zum Einsatz kommen. In der Lizenz-Version „Developer“ ist die Anzahl der Projekte uneingeschränkt und der Lizenzschlüssel darf darüber hinaus auch bei Kundenprojekten eingesetzt werden. Dabei wird die Lizenz an Kunden weder übertragen, weitergegeben, noch verkauft.

1.4 Bei der Eingabe des Lizenzschlüssels, wird die verwendete Internet-Adresse der WordPress-Installation, zu dem gekauften Lizenzschlüssel zugeordnet. Die Kommunikation geschieht über den Server des Anbieters. Es wird lediglich der eingegebene Lizenzschlüssel und die Domain übertragen.

1.5 Es ist untersagt, die Software und/oder den Lizenzschlüssel mit anderer Software wie beispielsweise Themes, Musterblogs oder Zusammenstellungen kombiniert anzubieten. Diese Beschränkung gilt für jede Lizenzart.

1.6 Das Eigentum an der Software verbleibt beim Anbieter. Der Lizenznehmer hat kein Recht zur Übertragung oder Übergabe auf oder an Dritte. Die Fertigung von Software-Kopien ist dem Lizenznehmer untersagt. Ferner ist die Weitergabe der Lizenznummer nicht gestattet.

1.7 Der Lizenznehmer ist berechtigt, die zukünftigen Aktualisierungen der Software unentgeltlich in Anspruch zu nehmen. Dieser Anspruch besteht nur bei WordPress-Installationen, die erfolgreich mit der gekauften Lizenz verknüpft sind. Sobald eine Lizenz nicht mehr aktiv ist (z.B. durch Widerruf), erlischt ebenfalls das Recht auf Aktualisierung. Die Updates erscheinen in unregelmäßigen Zeitabständen.


2. Gewährleistung

2.1 Der Anbieter gewährleistet, dass die Software bei ordnungsgemäßer Nutzung auf dem angegebenen System gemäß bestelltem Ausstattungsumfang im Wesentlichen mit den beschriebenen Programmspezifikationen übereinstimmt. Dies gilt jedoch nur unter der Voraussetzung, dass die jeweils aktuellste Programmversion installiert ist und Mindestvoraussetzungen der Software beachtet wurden.

2.2 Die vom Anbieter zur Verfügung gestellte Software wurde nach bestem Wissen und Gewissen und mit kaufmännischer und technischer Gründlichkeit erstellt und bearbeitet. Der Lizenznehmer ist darüber aufgeklärt worden, dass die Erstellung einer völlig fehlerfreien Software nach dem heutigen Stand der Technik nicht möglich ist. Nach dem Stand der Technik kann ein unterbrechungs- und fehlerfreier Betrieb oder die vollständige Beseitigung etwaiger Programmfehler nicht gewährleistet werden.

2.3 Maßgeblich für die Bestellung ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vom Anbieter dokumentierte Leistungs- und Preisübersicht. Anhand einer Demo-Version der Software erhält jeder Lizenznehmer vor Vertragsabschluss die Möglichkeit zur Überprüfung des angebotenen Leistungs- und Funktionsumfanges. Nicht aufgeführte Leistungen oder Funktionen sind keine Mängel und keine Fehler.

2.4 Es besteht kein Anspruch auf eine korrekte Funktionsweise im Zusammenhang mit Drittanwendungen und/oder Server-Eigenschaften.

2.5 Der Support bzw. die Unterstützung seitens des Anbieters erfolgt innerhalb der Laufzeit einer aktiven Lizenz. Ein Anspruch darauf seitens des Lizenznehmers, ohne eine aktive Lizenz, besteht nicht.

2.6 Der Anbieter ist berechtigt, die Programmierung und die Veröffentlichung der Software jederzeit zu beenden. Ab diesem Zeitpunkt besteht keinerlei Anspruch auf Unterstützung, Funktionsweise und Aktualisierung der Software.

2.7 Eine weitergehende Gewährleistung ist ausgeschlossen, insbesondere für die inhaltliche Richtigkeit der Software.


3. Haftung

3.1 Haftung und Schadensersatz für Folgeschäden sind ausgeschlossen. Wirtschaftliche Entscheidungen, die der Nutzer aufgrund der Programmergebnisse trifft, fallen in seinen Risikobereich. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch für Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

3.2 Eine Haftung des Anbieters wird im Übrigen auf den Vorsatz und grob fahrlässiges Verhalten beschränkt. Eine Haftung für entgangenen Gewinn und/oder sonstige Folgeschäden wird ausgeschlossen.

3.3 Der Anbieter ist nicht verantwortlich für die Einhaltung der Teilnahmebedingungen am Amazon Partnerprogramm (PartnerNet, Amazon Associates etc.). Der Anbieter der Software stellt lediglich technische Hilfsmittel zur Umsetzung des hier angebotenen Umfangs dar. Der Lizenznehmer ist selbst dafür verantwortlich, die Teilnahmebedingungen einzuhalten und seine Seiten entsprechend anzupassen.

3.4 Der Lizenznehmer kann die in der Software aufzunehmende Firmierung seines Gewerbes selbst festlegen. Der Lizenznehmer hat bei seiner Firmierung auf die Wettbewerbsrichtlinien selbst zu achten. Gibt der Lizenznehmer keine Firmierung an, wird eine solche vom Anbieter nicht aufgenommen. Wird der Lizenznehmer wegen Wettbewerbsverstößen in Anspruch genommen, die ihm bei Anwendung der Software des Anbieters unterlaufen sind, stellt der Lizenznehmer den Anbieter von diesen Ansprüchen frei.

3.5 Der Lizenznehmer stellt den Anbieter ausdrücklich von Ansprüchen Dritter frei, die in Folge der Anwendung der Software durch den Lizenznehmer erhoben werden.

3.6 Der Lizenznehmer haftet für die Aufbewahrung der ihm übergebenen Software und Lizenznummer. Bei Verlust oder Beschädigung hat er für die entstehenden Kosten aufzukommen.


4. Zahlung von Lizenzgebühren

4.1 Der Kauf einer Lizenz beinhaltet 1 Jahr kostenlose Updates und Support. Nach Ablauf dieses Zeitraums kann (nicht verpflichtend) die Lizenz zu einem Vorzugspreis erneuert werden. Das Plugin ist auch ohne aktive Lizenz nutzbar!

4.2 Für die Bereitstellung von regelmäßigen Software-Aktualisierungen, sowie der aktiven Unterstützung des Entwicklers, ist eine aktive Lizenz notwendig. Die pauschale Lizenzgebühr (kein Abonnement) ist für 1 Jahr im Voraus zu entrichten. Maßgebend ist hierbei das Datum der ursprünglichen Lizenz-Erstellung. Lizenz-Upgrades erweitern lediglich den Funktionsumfang, das eigentliche Ablaufdatum bleibt hiervon unberührt. Kommt der Lizenznehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, entfallen die zuvor genannten Ansprüche.

4.2 Der Anbieter ist berechtigt, Software-mäßige Schutzmechanismen zur Sicherung der eigenen Ansprüche zu implementieren. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, den Lizenznehmer über die Implementierung, die Änderung oder die Erweiterung dieser Schutzmechanismen zu unterrichten.

4.3 Der Anbieter ist nicht verpflichtet, einen Lizenznehmer, der seinen Zahlungsverpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis nicht nachkommt, bei der Anwendung der Software zu unterstützen.


5. Widerrufsrecht

5.1 Der Lizenznehmer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

5.2 Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Lizenznehmer den Anbieter mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. per E-Mail oder Kontaktformular) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.

5.3 Wenn der Lizenznehmer diesen Vertrag widerruft, werden alle Zahlungen, die der Betreiber vom Lizenznehmer erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückgezahlt, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das der Lizenznehmer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat; in keinem Fall werden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

5.4 Mit Wahrnehmung des Widerrufsrechtes erlischt das Nutzungsrecht der gelieferten Software. Der Lizenznehmer hat unverzüglich dafür zu sorgen, dass die Software auf seinen Seiten gelöscht wird. Andernfalls verstößt der Lizenznehmer gegen die Geschäftsbedingungen und muss mit rechtlichen Schritten rechnen.

5.5 Das Widerrufsrecht gilt nicht bei Lizenz-Hochstufungen und Lizenz-Erneuerungen. Diese können nur von Bestandskunden durchgeführt werden, welche die Software in der Regel bereits mindestens 30 Tage testen konnten. Es ist anzunehmen, dass der Kunde sich bereits sicher sein muss, ob die Software für ihn das Richtige ist, oder nicht.


6. Lieferumfang

6.1 Der Lieferumfang besteht aus mehreren auf dem Server des Lizenznehmers ausführbaren, komprimierten Dateien und einer Online-Dokumentation. Eine Verpflichtung zur Lieferung eines Handbuches in gedruckter Form besteht nicht.


7. Schlussbestimmungen

7.1 Im kaufmännischen Geschäftsverkehr, und sofern der Vertragspartner keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland aufweist, ist der Gerichtsstand Heidelberg.

7.2 Falls eine einzelne Bestimmung dieses Vertragsverhältnisses unwirksam sein sollte, oder dieses Vertragsverhältnis Lücken enthält, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung entspricht. Im Falle von Lücken gilt diejenige Bestimmung als vereinbart, die dem entspricht, was nach Sinn und Zweck dieses Vertrages vereinbart worden wäre.

7.3 Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.